Ein guter Job

Manchmal stelle ich mir vor, ich hätte einen guten Job.
Zum Beispiel stelle ich mir vor, ich wäre eine/r der gut bezahlten Mädchen und Boys, die für uns Bildungs -und Kulturspießer die Texte zu Beiträgen von „Kulturzeit“, „Kulturmontag“ etc. schreiben. Das muss einfach toll sein. Man feilt an sinnfreien Sätzen die man sich aus alten Sendungen ausborgt, ändert da ein Wort, fügt da eins hinzu, streicht da eine Wendung, bis man ein rührendes Textchen hat, das einfach zu allem passt. Wichtig ist, dass es sehr geschraubt klingt und so nichtssagend wie ein Politikerstehsatz, aber auf Kultur gebürstet.

Ein Beispiel?  (Gestern vernommen)  “ … feinsinnige Abtastungen menschlicher Leerstellen.“
Das ist doch einfach Klasse! Und so gelungen. Und wirklich überall einsetzbar. Der Schmuck jeder Literaturkritik, die Zier jedes Ausstellungsfeatures, der Höhepunkt jeder Theaterrezension.

Heute kam ein Kommentar rein, er war als Spam deklariert. Ich weiß nicht genau warum. Klingt doch irgendwie wie ein Beitrag eines Kultruredakteurs zu einem anthropologischen Thema:

Fakturieren Deinen BMI in abzüglich wie 30 Sekunden.
Bist Du drauf angeschwollen, zu abgemergelt oder jawohl vollkommen?
Finde es zurzeit für noppes heraus. Dasjenige Belasten des Bodymassindex ist sehr ins Gewicht fallend dieses in der Lage sein Selbige jedoch unterdies.

Ist doch einwandfrei, oder?

Eine Antwort auf „Ein guter Job“

  1. Ich habe immer von einer unwiderstehlichen Kraft getrieben worden,
    um das Durchsuchen Welt, zu denen noch niemand seine Füße setzen, bevor wagen.
    Ich erinnere mich an jene endlosen Fahrten zu den Prärien grün,
    mit ausgedehnten Wäldern und Seen unterbrochen,
    die dann mit der kaum sehen,
    das gegenüberliegende Ufer,
    und durchzogen von Bächen und turbulent unpassierbar.
    Diese Erinnerungen sind von meinem zarten Alter,
    das tue ich wusste kaum laufen,
    und die großen und üppigen Landschaften wunderbar gefährlich, waren in Wahrheit die Gärten umgeben das Haus meiner Eltern, und den undurchdringlichen Wäldern von kleinen Haine, Seen winzigen Frosch Teichen,
    Bächen und ein Rinnsal durch den Garten.

    Manchmal ist eine wortwörtliche Übersetzung besser als eine ins reine Deutsch gebrachte. Sage ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.