Covi-Diary (30)

Heute voll die Lockerung! Halleluja! jubelt der Freiheitsliebende und begibt sich mit Maske vor der Pappn in eine der tausend Schlangen vor irgendwelchen Shitläden. Die ganze Favoritenstraße über dem Gürtel war voller Schlangen, und niemand wusste mehr was Arsch und was Kopf ist. Manchmal überkreuten sich die Schlangen. Es war wie in einer Schlangengrube. (So sah es der Dichter in mir.)

Das ist also der Beginn der Freiheit? Schlangenstehen und unter der Maske schwitzen. Ich fand – hab ich schon mal gesagt – das Ungelockerte besser. Aber ich werde schon wieder mit Qualantäne bedient werden. Denn so wie das aussieht, werden wir das Virus nicht loswerden, und auf Lockerung folgt shutout, dann wieder Schlangenstehen, Shutout und so weiter und so fort, bis wir alle vollkommen Meier sind und uns Steine um den Bauch binden und von der Friedensbrücke springen.

Jedenfalls war heute wieder Lärm. Schlangestehen und Lärm, das sind die Proponenten der neuen Freiheit.

Aber natürlich, es gab auch Nettes: Der beste aller Läden hat wieder aufgemacht, und ich freute mich die genialen Kaufleute wiederzusehen, und sie freuten sich mich wiederzusehen, und ich kaufte einen Heavy-Fettlöser, bockte meinen Renner auf und begann ihn zu putzen und für die frühmorgendlichen Ausritte zu striegeln und ein paar neue Nägel in die Hufe zu treiben. Schätze, in etwa einer Woche ist die neue Donau so warm, dass ich in ihr schwimmen kann. Mehr als 16 Grad brauch nicht. (Yeah, ich bin ein hartes Kerlchen, Scheißerles!) Und an jenem Platz, wo ich um 7 Uhr bin, da gibt’s keine Schlangen. Höchstens die richtigen. Da gibt’s niemanden. Nur mich, mein Renner und die Neue Donau. Und weiter oben ein früher Angler. Dann schwimm ich über das Ding und sehe zu, wie im Gleißen der aufgehenden Sonne die S-Bahn über die Eisenbrücke rumpelt. Leer und geisterhaft. Oder aber mit einer Ladung MItmenschen, die sie zu einer Schlange karrt.

Man kann sagen, das sind sehr erfreuliche Aussichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.