Happy birthday, Mister Willie Nelson

Natürlich kommt er nicht nach Wien. Er war einmal da, in den neunzigern, aber das war zu einer Zeit, als es sich in der Szene noch nicht rumgesprochen hatte: „Vienna? Don’t try.“
Wer Country macht, kommt nicht an die braune Donau? Stimmt. Außer jener Country, in dem in jedem Vers truck, home und beer vorkommt, dann schon, denn dann ölt der Hausmeister aus Favoriten seinen original nachgebauten Peacemaker, setzt den Stetson auf, und „Dieseinige“ stopft die Fetten in die Jeans und zwängt die Flossen in die Boots von Deichmann, nur so, für den Squaredance nach den Spareribs. That’s country, listend in Vienna.

Nicht mal Lucinda Williams, die bald eine Euro-Tour absolviert macht in Ösi-County Station, dafür im Kaufleutensaal in Zürich. Anyway.
Aber der Mann hat heute Geburtstag. Er ist 80 geworden und ein hervorragender Golfer. Er ist einer der besten songwriter ever, und das Spiel auf seiner ramponierten Martin ist einfach hammermäßig. Von seiner Crooner-stimme nicht zu sprechen. Kollege und Freund Kris Kristofferson sagte einmal: „His heroic face will be on stamps and money, and it will always represent freedom, heart, and laughter.“
So ist es. Besser könnte es in unserer Redaktion auch niemand formulieren. Wir lieben ihn einfach alle, alle, alle. Und heute, an seinem Geburtstag läuft das 3-er Album „Revolutions of time … the journey  1975*1993.

Willi we love you! Cien anos!
Happy birthday, Mister Willie Nelson!

Eine Antwort auf „Happy birthday, Mister Willie Nelson“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.