Lustig, stimmt!

Frauenfußball ist ein Witz, bei dem man sich fragt, wann endlich die Pointe kommt. Wollen die Typen im Publikum ihre Frauen und Freundinnen beeindrucken? Euphemistisch ausgedrückt. Kein Pass kommt an, dauerndes Gemeckere beim Schiri, und einige der Ladies dreschen den Ball weg, als hätte ein Chauvischwein eine Granate auf ihren Kinderwagen losgelassen; sie rempeln sich gegenseitig aus dem Weg, Fehlpass auf Fehlpass, die Tormädchen so hübsch, dass sie in jeder Komediesendung auftreten können, Fliegenfangen auf weltmneisterlichem Niveau, verdammt, Frauenfußball kann so komisch sein. Verhaltensoriginelle Schirientscheidungen en masse. Und da dämmert es mir endlich, ja doch, die Burschen sind im Stadion und gucken, weil sie sonst nichts zu lachen haben, und die Männersynchromschwimmerwettbewerbe gerade ausgesetzt sind; das ist es also, nun ja, da hätt ich auch selber drauf kommen können. Lustig.

Und die Schland Ladies kickten so einen Stiefel, dass ich inbrünstig hoffte, dass sie… und das taten sie dann auch.

Und dann blieb ich doch in einem Spiel hängen. Meine Lieblingshassmannschaft, die Brasileras, kickten gegen die USA. Mann, das war ein Lehrstück in Amerikanismus, never give up the fight, halleluja, und als das Ausgleichstor in der letzten Sekunde fiel, war das Ding durch. Elferschießen. Und diese WM wird von der Frauschaft mit der besten Torfrau gewonnen. Die USA kickt die Brasileras nach Hause! Ist das nicht schön? Rache für die Herren, die es nicht schafften. Ein schöner Abend. Mit Erkenntnis:

Man muss Patriot oder Fan sein, dann macht einem der größte Müller Spaß und lustig ist es auch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.