Das Sprüchemuseum (117)

„Die Leser irgendwelcher Weiberzeitungen, die gehen mir wirklich am Arsch vorbei.“

Thomas Gottschalk, zu Kommentaren in einschlägigen Zeitschriften zum Ende seiner Ehe.

Wir sagen: So geht das nicht, Herr Gottschalk! Was soll die rohe Sprache? Es heißt, bitte, nicht Leser, sondern Leserinnen. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.