„Rummel im Dschungel“ von Bill Cardoso

Der Mit-Erfinder des Gonzo-Journalismus, BIll Cardoso, gehört hierzulande nicht zu den massig verlangten Autoren, aber das muss nicht weiter verwundern, denn auch in den USA reißt man sein schmales  Werk den Buchhändlern nicht aus den Händen.

Dass jetzt der Tiamat Verleger Klaus Bittermann, Cardosos Bericht des legendären „Rumble in the Jungle“ – einer der 5 besten Schwergewichtboxfights ever – von Franz Dobler ins Deutsche übertragen ließ, ist einfach eine Freude und ein wunderbares Ereignis der literarischen Art.

Vor ziemlich genau 40 Jahren kam es zum Kampf um die Weltmeisterschaftskrone im Schwergewicht, zwischen dem „Titan“ George Foreman und Muhammad Ali, und zwar in Mobutus Zaire, in Kinshasa.

Cardosos flickender, bis zur Nüchternheit rauschhafter Bericht, gilt weniger dem Geschehen des Kampfes (dafür sorgte sein Kollege Norman Mailer mit einem seiner besten Bücher „The fight“), sondern dem narzisstischen Wahnsinn des Mobutus Regimes, und den allgemeinen Irrsinnsbedingungen, unter denen das Heer der angereisten Journalisten zu arbeiten hatte.

Franz Dobler hat es sich nicht nehmen lassen, die vielen Namen von Größen aus Boxsport und Literatur, mit klugen, erklärenden Fußnoten zu versehen. Überhaupt: Was für eine Übersetzung! Bravissimo!

„Rummel in Dschungel“  (Vielleicht nicht gerade die glücklichste Wahl für einen Titel …) ist die notwendige Ergänzung zu Mailers „The fight“, ist ein Zeitdokument aus den 70-ern, in der selbst die Irrsinnsherrschaft eines Mobutu noch irgendwie unschuldig rüberkommt, aber vor allem ist es das, was Cardosos Freund Hunter S. Thompson darüber sagte: „Ich hatte ganz vergessen, wieviel Spaß und Vergnügen es macht, diesen Bastard zu lesen … Ich habe ganze Nachmittage damit verbracht, über Bills KInshasa-Stück zu weinen.“

Nicht zu vergessen das saubere, kluge Nachwort des Verlegers, das zu lesen ebenso vergnüglich ist, wie der Rest des Buches.

Bill Cardoso
Rummel im Dschungel / Eine Reportage aus Kinshasa
Muhammad Ali – George Foreman
110 Seiten / € 12.-
Edition Tiamat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.