Herbert Achternbusch (1938-2022)

„Du hast keine Chance, aber nutze sie“, das konnte man Anfang der 80-er, während der Jugendunruhen, überall hören und lesen, und kaum jemand wusste, wer der Urheber dieses Spruchs war. Ja, ER war es.

Gegen Ende der 80-er zeigten wir im Kinok (St. Gallen) seinen Film „Das Gespenst“. Die Sehwilligen mussten sich durch einen dichten Riegel bigotter Beleidigter durchschieben, denen er mit dem Film das Privileg eines verletzten religiösen Gefühlchens verschafft hatte.
Nun ja, von Erbärmlichen ist kein Humor zu erwarten, dabei hatte Achternbusch die definitiv lustigste Szene eines deutschen Films geschrieben und gedreht: Jesus, der auf den Wasser geht, und sich beklagt, dass er einfach nicht eintauchen kann.

Danke für jenes, und danke für dies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.