Fuckin’ EM is

Es ist EM. Und heute spielt die Türkei gegen Italien.
Ich hoffe, Italien gewinnt. Deutlich, bis kanterig.
Erstens, weil ich für Italien bin.
Zweitens, weil ich eine gewisse Schwäche für nicht lärmzerrissene Nächte habe.
Man nennt das infernalische Phänomen euphemistisch: Autokorso.
Und wenn die Wiener-Türken-Fans auch nur ein Unentschieden ihrer Mannschaft sehen, werden sie die Stadt mit ihren idiotischen, unfassbar stupiden Hupkonzerten durchpflügen, als hätten sie bereits die EM gewonnen. Wir erinnern uns sehr gut, an die letzten Gelegenheiten.

Ich überlege, von jeder Nation eine große Fahne zu kaufen, und nach jedem Spiel mit ihr und meiner handbetriebenen Tröte die Siegernation mit einem Ein-Mann-Fußgänger-Corso zu ehren. Nächtens.

Man darf Wetten abschließen, wie lange mir das gestattet wird.

Das Argument, dass man den Türkenfancorso nicht stoppen kann und will, wird dasselbe sein, wie bei den illegalen Aktionen von Coronazis und Covidioten: Es sind zuviele. Darum muss sie gewähren lassen.

Bei mir wird’s reichen, dem Gesetz Genüge zu tun …

22h53
P.S. Grazie Azzurri. 3:0
Questa notte sarà tranquillo.

PPS. Und so war’s dann auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.