Kinderarbeit in Österreich

„Vorarlberger Infektionsanstieg betrifft vor allem Kinder und Jugendliche“

titelte derstandard und führte weiter aus :

„Auffallend ist bei den unter 18-Jährigen, dass es mehr Infektionen bei den Null- bis Fünfjährigen gibt und bei Fünf- bis Zehnjährigen mehr als bei den über Elfjährigen“

Dann kam der wahre Hammer:

„Man wisse außerdem, sagt Rüscher zum Festhalten an der Modellregion, dass die Infektionen nicht auf die Gastronomie, sondern auf private Treffen und auf Ansteckungen am Arbeitsplatz zurückzuführen seien.“

Vielleicht sollte da mal die KInderbehörde nachsehen, in welchen Jobs die 5-Jährigen so malochen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.