Narzissa und Goldmunda?

Heute las ich im Teletext, dass „Oskar-Preisträger“ Stefan Rusowitzki den Hesse Roman „Narziss und Goldmund“ verfilmt. Nach dieser Nachricht folgten vier Namen von Schauspielerinnen die mitspielen, und auch der von Uwe Ochsenknecht.

Ich kenne das Buch. Gut. Ich habe es sogar vor zwei Jahren oder so, wieder mal gelesen. Aber ich bin vermutlich einem Irrtum aufgesessen. Dem Irrtum, dass die beiden Protagionisten Männer sind. Junge Männer. Zumindest bis zum Schluss hin.

Spielt nun der alte Ochsenknecht eine Doppelrolle? Narziss und Goldmund? Das wird sicher anstrengend. Auch für die Maske.

Ich denke, man sollte auch „Den Schatz der Sierra Madre“ neu bewerten. Eigentlich ein absoluter Männer Film. Frauen kommen nur einmal ins Bild, als die Kamera über ein Eingeborenen-Dorf schwenkt. Also …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.