Ein wilder Ritt

Der Film -und Theaterregisseur, Übersetzer, Autor, Dramaturg und zeitweilige Kutscher von Edelkarossen, in denen er die Geldsäcke dieser Erde durch Wien karrte, Michael Grimm, hat seinen ersten Roman geschrieben. Halleluja!

Ein fuckin’ wilder Ritt, durch die Welt der Ruhmsüchtigen, Mordsüchtigen, Suchtsüchtigen und Liebhabern des gepflegten Geschlechtsverkehrs; ein Roman auch über den Liebling der österreichischen Intellektuellen, den Serienenmörder Jack Unterweger, den sie für Jean Genet hielten und noch immer nicht zugeben können, dass es doch nur ein krankes Arschloch war.

Man wird „Stirb, Ratte, stirb!“ einen Roman noir nennen dürfen, aber eigentlich gehört er zu einem eigenen Genre: Er ist Grimm.
Lisez!

  • Taschenbuch: 260 Seiten
  • Verlag: TAIPAN CLASSIC; Auflage: 1 (21. März 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 395025496X
  • ISBN-13: 978-3950254969
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.