Madonnas Schmuckkästchen

Was wäre die Welt ohne Madonna? (Nein, nicht die Jesus-Mama. Die andere.)
Was sie wäre?
Ein hüfttiefer Pfuhl aus nichts als Heuchelei, Verklemmtheit und Unterdrückung der Frau. Aber zum Glück gibt es Madonna und sie öffnete uns gerade eben wieder mal die Augen für das Heucheltum der Gesellschaft, die gerade die göttlichen Nippel Madonnas mit einem schwarzen Balken zensiert hat.
Also – so Frau Madonnas Argumentation – wenn Frau Kardashian ihren wahrhaft beeindruckenden Hintern herzeigen darf, dann darf sie uns wohl auch ihre Nippel aufs Auge drücken, oder was?
Fucking hypokrits!!

Ich fragte mich, was wir eigentlich von Frau Madonna noch nicht gesehen haben? ….. Ja, genau … das haben wir noch nicht gesehen.
Also raus damit. Voll aufs Cover, voll aufs Auge. Wir müssen es sehen, das Madonnsche „Schmuckkästchen“ (© Dr. Elliot Reed). Erst wenn alles entblößt, enttabuisiert und millionenfach reproduziert worden ist, ja, erst dann dürfen wir uns wieder unseren mickrigen Problemchen widmen, jenen Problemchen, die wir verklemmten Heuchler-Zensoren eben so zu haben pflegen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.