Handke & Berg = Böll

In diesen süttigen Tagen, wo der Asphalt vor dem Haus flimmert wie in einem Western, siedendheiß die Luft, hab ich eine große Rolle Alufolie gekauft und damit von außen die Fenster zu geklebt, jawohl, in diesen Tagen mit 37, 38, 39 Grad, wo man Touristen für irre und Autofahrer für behämmert hält und selbst nicht dazu kommt etwas ordentliches zu produzieren, ja, an solchen Tagen ist man bereit für Jux und Tollerei, und Jux und Tollerei heißt in meinem Fall: Teile meines in Arbeit befindlichen Buches einem Test in der FAZ-Online zu überantworten welcher heißt: „Ich schreibe wie…“

http://www.faz.net/f30/aktuell/WriteLike.aspx

Ich gab den Anfang und dann gab ich den Schluss ein (nur wenige Seiten). Der Anfang war wie von Peter Handke geschrieben, der Schluss von Sibylle Berg und alle Seiten zusammen, wie von, und jetzt kommts: von Heinrich Böll.
Madonna serpente! Handke und Berg = Böll.

Das hat was, finde ich. Nicht schlecht, für so’n Hitzetag, oder?

2 Antworten auf „Handke & Berg = Böll“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.