Asshole Road

Gestern sprach ich lange mit meiner jüngeren Tochter, über das bevorstehende Ende der Ferien und wie sehr ihr das leid tut, aber sie es gleichzeitig gut findet in die 4. zu kommen, und wie sie gerne die Hausaufgaben vor dem Mittagessen erledigen würde, aber die halbe Stunde haben will um sich nach der Schulsitzerei auszutoben, ja, und dann gehts eben nicht mit dem Hausaufgaben machen, so war das, und so gings weiter im Text; es gab immer zwei Seiten und wie mans machte, so wars falsch oder nicht richtig. Und während ich ihr zuhörte und machmal eine Frage stellte, wurde mir wieder klar, wie kompliziert das Leben war, und wie selten es einfach passte, dass die Dinge sich ineinander fügten, nahtlos, wie man so sagt.

Aber oft ist man unterwegs auf der Asshole Road, und manchmal gibt es keine akzeptablen Lösungen und keine richtige Entscheidung. Es ist ein wahrer Jammer. Es helfen keine Ausflüchte, keine Ausreden, kein Schönsaufen und keine Wegsehen, unterwegs, auf der Asshole-Road …

Eine Antwort auf „Asshole Road“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.