Heino, willkommen zu Hause!

Eine der herausragendsten Eigenschaften der meisten österreichischen Politiker ist, von nichts etwas zu wissen. Sie sind ahnungslos wie Babys. Sie haben keine Ahnung was in ihren Ministerien geschieht, sie erfahren es erst aus den Medien. Manager von staatseigenen Betrieben auch. Sie werden immer betrogen. Meistens von Subalternen. Dann sind sie enttäuscht. Menschlich. Ganz wahnsinnig, verrückt, irre enttäuscht.

Auch wussten viele nicht, dass „Unsere Ehre heißt Treue“ ein Spruch der Waffen-SS war. Vielle wissen nicht einmal dass Hitler ein Nazi war oder sind bass erstaunt, wenn sie erfahren, dass der Papst katholisch ist. Nun ja, die meisten wissen zumindest das. Das schon. Da muss man ehrlich bleiben.

Man könnte meinen, der deutsche Reckenschlagersänger Heino sei Österreicher. Oder möchte zumindest österreichischer Politiker werden. Seine Chancen stehen recht gut. Ein Deutscher der nicht weiß, dass „zäh wie Leder, schnell wie ein Windhund und hart wie Kruppstahl“ von Hitler stammt, der hat zumindest intakte Chancen. Auch wenn er Deutscher ist. Da muss man mal großzügig sein. Außerdem: „Woher soll ich wissen, dass Heino Deutscher ist?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.