Bullshitkochen

Wenn ich mich entspannen will und leer und blöd werden, seh ich mir Kochsendungen an. Hammermäßig, was die Amateure da hin klopfen: Steaks in einer Preisklasse, mit der ich ein Menue für 14 Kinder koche und noch was für eine schöne Flasche Mas de Monatgne über habe. Und alle Juroren (Fernsehköche) tun und sagen immer dasselbe: Sie schneiden das Fleisch auf und sagen: „Schön rosa!“
Und was früher „kross“ hieß, heißt heute „knusprig“. Niemand sagte vor zwei Jahren „knusprig“. Hauptsache: Alles ist entweder „saftig rosa“ oder „knusprig“. Es ist so dämlich, dass man in ein Kissen schreien möchte. Wenn man es nicht schon durchgenagt hätte. Vor Ekel und Verzweiflung.

Aber was soll’s? Ich bin eben an Kochen interessiert. Manchmal kann man was lernen. Am meisten vom kleinen Engländer, dessen Genie darin besteht, bei den alten Italienern alle Tricks abgeschaut zu haben, und sie uns Dilletanten nun zu servieren.
Der Rest ist Bullshit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.