Jury-Gestümper

Wer als Verleger, auch wenn er Urs Engeler heißt, in einer Jury Bücher prämiert, muss wissen, dass kein Buch aus seinem Verlag in die Kränze kommen kann. Auch wenn es mit Abstand das Beste wäre. Sowas nennt man Anstand.

Dass dem nicht so ist, und die Jury Arno Camenisch, dessen Buch bei Engeler erschienen ist, ausgezeichnet hat, ist mehr als nur schlechter Stil: Es entwertet den Wettbewerb, die Preisträger und ist inakzepatbel.

2 Antworten auf „Jury-Gestümper“

  1. Ach, ihr leidgeplagten Literaten ! In der Musik gibt es solche Zustaende nicht. Da hat jeder Juror zumindest soviel Anstand, dass er kurz den Raum verlaesst, waehrend die anderen Juroren sein Werk praemieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.