Das Sprüchemuseum (16)

„Seit wann darf man nicht mehr über Bücher sprechen, die man nicht gelesen hat?“

Benjamin Stuckrad-Barre bei „Lanz“, gestern Nacht.

Wir sagen: Gibt es andere?

2 Antworten auf „Das Sprüchemuseum (16)“

  1. Für weitergehende Studien: Pierre Bayard: Wie man über Bücher spricht, die man nicht gelesen hat.München, 2007.
    Anfang der Vorrede: „Da ich in ein Milieu hineingeboren wurde, in dem kaum jemand las (…)oft in heikle Situationen geraten,in denen ich mich gezwungen sah, über Bücher zu sprechen, die ich nicht gelesen hatte.
    Als jemand, der an der Universität Literatur unterrichtet, kann ich mich der Verpflichtung, Bücher zu kommentieren, die ich in den meisten Fällen gar nicht aufgeschlagen habe, nur schwer entziehen.“

  2. ich schlage vor, benjamin stuckrad-barre wird elke heidenreich heiraten und christian kracht sowie sybille berg als trauzeugen nehmen. dann wird er immerhin etwas gelesen haben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.