Tolle Buchkritik

„Did you hear about the Morgans“ hieß der Film, den ich mir gestern einäugig und einohrig reinzog, und eigentlich nur mit dem Zweiten auch hinkuckte wenn Sam Elliott eine Szene hatte, denn ich mag Sam Elliott, und ich fragte mich, was ihn in einen Film mit Sara Jessica Parker getrieben hatte, deren infantile Synchronstimme aber einfach wunderbar passte.

Dann kam die Szene im Stall – mit den saubersten Kuhärschen die mir je untergekommen sind -, und fast hätte die eine Kuh der Parker eine reingetreten, und Sam konnte überhaupt nicht richtig melken (Frau Parker müssts doch in Sex and the city gerlernt haben, oder?). Dann sprachen sie über die Schwierigkeiten in Geschlechter-Beziehungen, aber Sam wollte Sara nur loswerden und sagte in etwa:
„Das ist wie in „Männer kommen vom Mars, und Frauen von der Venus.“
„Sie haben das Buch gelesen?“, fragt Sara erstaunt und erfreut.
„Ja. Den Titel. Aber da weiß man ja bereits alles.“

Das, fand ich, war endlich mal eine angemessene Buchkritik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.