Dobro dosli Koroska!

Im „Standard-online“ beklagt ein Autor das „Kärnten-bashing“ der österreichischen intellektuellen Elite, und findet es nicht hilfreich. Es führe nur zu Trotz und Abwehrhaltung der Bevölkerung.
Seine Meinung in Ehren, aber es ist, mit Verlaub, eh schon wurscht.

http://derstandard.at/1342139586451/Kaernten-Bashing-als-intellektueller-Volkssport

Eine Freundin, Buchhändlerin im Städtchen Appenzell, erhielt neulich Kundschaftsbesuch eines in Habitus und Sprache leicht als Kärtner auszumachenden Mannes, der auch gleich die gängige Kärtnerlosung absonderte: „Kärnten ist schön.“, was soviel heißt wie: Wir sind zwar wachsweiche Arschlöcher, aber die Gegend ist toll.

Meine Freundin, für eine Schweizerin ungewöhnlich firm in Sachen Kärnten/Österreich, antwortete: „Aus Kärnten? Dann sprechen Sie sicher auch slowenisch?“

Der Mann drehte auf dem Absatz um und verließ den Laden.

Dobro dosli Koroska.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.