Des wiad a Hetz

Es gibt hierzulande Leute, die der Meinung sind, dass es hierzulande Leute gäbe, die „Korruption für ein Kavaliersdelikt halten“. Diese Leute sind herzig. Korruption wird nicht für ein Kavaliersdelikt gehalten. Korruption wird für gar kein Delikt gehalten.

Dann gibt es noch Leute, die der Meinung sind, dass das Verhalten der korrumpierten Politiker auf das System abfärbe. Die sind auch herzig. Es ist das System, dass auf die Politiker abfärbt.

Jetzt ist die Erregung wieder mal groß. Süß.
Nun wird davon gesprochen per 2/3 Bundesratsbeschluß den vollkommen maroden Kärtner Landtag aufzulösen. Das ist einfach köstlich. Und wir werden zuschauen können, wie im Arsenal der Waffen, zuerst, comme toujours en Autriche, nach der größten Keule gegriffen wird. Diese wird alsbald wieder hingelegt und man schreitet die Auslage der immer kleiner werdenden Keulen ab, bis man schließlich vor einem mit Spucke angespitzten Wattebäuschchen steht, es aufhebt, aber gleich wieder hinlegt, da es möglicherweise einem Parteigenossen ins Auge fallen könnte.

So geht’s lustig dahin, bis alle hierzulande die gleichen Gaunerfressen haben, wie Grasser, Dörfler, Mensdorff-Pouilly, Strasser, Scheuch,  Dobernig und der Rest der Fidelen, die Österreich aus dem Gefängnis heraus regieren werden.
Des wiad a Hetz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.