Entspannung für die Wachsweichen

Im Winter 2014 finden im russichen Sotschi die olympischen Spiele des Winters statt.
Dazu kann man jene Euro-Politiker, die jetzt ein Problem mit der Fußball-EM in der Ukraine haben (Warum eigentlich? Politisch gefoltert und gemordet wird doch selbst in Liechtenstein?), nur zur fälligen Entspannung beglückwünschen. Denn zu Russland braucht ihnen nichts einzufallen. Dort sitzen keine politisch Unerwünschte im Knast, die Menschenrechte werden respektiert und hochgehalten, Intellektuelle, Juden, Künstler und Homosexuelle brauchen überhaupt keine Angst zu haben.
Und wenn den einen oder anderen Europolito doch die Unsicherheit anflöge, wäre da immer noch der „Gasprom-Gerd“ und sein lupenrein demokratischer Freund Putin, um jedweden Zweifel zu zerstreuen.

Die Ukraine muss man halt noch irgendwie durchstehen. Bei Sotschi kann der wachsweiche EU-Polito schon entspannen. Alles andere wäre auch zu gefährlich. Für die Wirtschaft.
Besser man pudelt sich jetzt noch ein bisschen auf,  oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.