Block Nr. 491

Erst jetzt erkenne ich, was mein etwas alberner Genius mit dem Block geschaffen hat: Eine Art Wikipedia des Zürnens, Haderns, Fluchens und Lästerns; eine Trouvaille für Wissenshungrige, ein Goldwaschsieb für Meinungsschwache, einen Themenfundus für Seminaristen und Gymnasiasten (es existieren bereits 5 Arbeiten von Gymnasiastinnen zu Büchern und Themen von mir), einen Steinbruch der Meinungsverbildung, eine Frittatensuppe der Wortneuschöpfungen, und ein Lexikon der Nichtigkeiten, der Polemik und der kompletten Idiotie. Zudem gibt er Geheimnisse preis. Man muss nur das Suchfeld nutzen und z.B. „Leone“ eingeben. Da kriegt man frank und frei ein schönes Geheimnis verraten, etwas von filmhistorischer, aber unbekannter, Bedeutung.

Gibt man Papst ein, so wird der geneigte Leser den Wandel des Blockers erkennen können. Vom Papstschmäher zum Papstlober. Die einen werden sagen, sieh an, er ist weich geworden, die anderen werden anerkennend anmerken, dass der Autor sich entwickelt und sich nicht scheut, Überkommenes und Widerlegtes abzulegen, und sie rufen aus: Welch lebendiger Geist!!

Gibt man hingegen „Arsch“ in das Kästchen, hat man eine Flut von Texten vor sich. Romanlänge. Wer etwas über Franz Dobler wissen will, hämmert „Dobler“ in die Tasten. Oder Cash oder Hendrix oder Josef Winkler oder Denis Johnson oder gar Henk.

Oder Boxen. Was habe ich nicht über Boxen geblockt? Oder Politik? Und das nur so nebenbei. In zwei Jahren. Aber der Block wäre noch mächtiger. Die ersten 300 Texte gibt es allerdings nur noch in Buchform „LOG“, aber es ist inzwischen nicht mehr lieferbar.

Bin ich denn nicht großartig? So viele Worte? Und so manches zuviel? Da und dort eins zu wenig. Aber doch. Ich werde jetzt hier sitzenbleiben und warten bis jemand kommt, und mir einen Preis verleiht. Den Dan Blocker-Preis für den größten Stetson und den längsten Revolvergürtel…

(Aber natürlich weiß kein Schwein mehr, wer Dan Blocker ist. Ohne zu googeln.)

(Diesen Text schrieb der Autor wie Franz Kafka)

6 Antworten auf „Block Nr. 491“

  1. …jetzt wirds richtig widerlich: „..Daniela Katzenberger ist Bestsellerautorin..“
    Ha, da passiert, wenn das Volk wählt/kauft…die Rache des Neofeminismus…viel Fleisch und keine Abspritzgarantie!

    Na dann, laßt es euch mal schmecken!

  2. @gudrun

    Nicht jeder nimmt es für sich an Anspruch, große Kunst auszuscheißen. Für manche ist ordinäre, redundante, reduzierte Scheiße auszukotzen schlicht ein Hobby…so wie Tiere ficken, Leichenteile in der Kühltruhe sammeln oder Kinder auf einer Inseln zu erschießen. Und ja, bei den meisten kommt sowas nicht gut an….

  3. @marc
    die bloße addition von ordinären/derben worten ergibt noch lange keine literatur, die einen preis verdient. da halt ich es mit poetischen sätzen wie:
    dir hat wohl einer ins hirn geschissen. du gehörst zurück entwickelt und abgetrieben. geh ins feuer brunzen. dich hat der esel im galopp geschissen. du sollst warzen kriegen und zu kurze hände zum kratzen… das ist nicht persönlich gemeint, sind bloß ein paar worte mehr, die man unter „suchen“ finden kann!!
    @ niedermann
    man sollte nur bücher lesen, die stechen und beißen – franz kafka. so war auch dein blog. schade, dass du ebenso stechende kommentare zu persönlich genommen hast.
    @myself
    vorsicht mit der entertaste

  4. Hallo,

    Hoss? Wer muss da in irgendwelchen Suchmaschinen rumstöbern. Bonanza ole (aber als Adam noch dabei war). Ansonsten Shiloh Ranch! (okay manchmal auch High Chaparral)

  5. Ach Shit..unser Kosmos ist doch nix anderes wie ne Blase..is sie voll mit Pisse muss es halt raus….

    ´N Preis? Fuck! Du kannst 15 oder 20 Menschen das Leben retten…keine Sau interessiert es … fickst du die Alte von nem Profiboxer in den Arsch, ja dann wollen sie alle was von dir..glaubs mir. Preise gibs nur für Scheiße! Glaubs mir(2)!
    Ich hab erst vor n paar Tagen so´n häßlich Orden abgeräumt. So eine Competition, wo ich als Ersatzmann reingerutscht bin. Mit nem Kater vom Wochenende bin ich da reingestolpert..großes Lob..Fuck..wenn jeder Wichser sich so anstrengen würde wie ich, dann wär die Welt schon am Ende….Jedenfalls, ich war der Beste…Scheiße, dass heißt nix gutes… Also Niedermann, Lob bekommt jeder Penner..aber Hass, den muss man sich verdienen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.