I am Blessed

Ab 3 Uhr morgens Bauchkrämpfe.

Später, auf dem Weg ins Geisteszentrum streift mich ein pesender Radfahrer auf dem Gehsteig, und schreit: „Arschloch, hearst!“ Ich ruf ihm nach, er soll stehen bleiben und herkommen, der Feigling. Aber da er Wiener ist, und es für die Legung eines Hinterhalts schlecht aussieht, tritt er noch stärker rein, und fährt beinahe eine Mama-Kind-Hund-Troika übern Haufen. Das hätte ich mir nie verziehen.

Kurz vor dem Geisteszentrum fällt mir ein, dass ich kein T-Shirt eingepackt hatte. Linksum. Der Adrenalinspiegel wird oben bleiben. Auf dem Rückweg denke ich daran, dass die meisten Zeitgenossen es nie gut sein lassen können, und aus purer Langeweile und nagender Stupidität, immer weiter fummeln und stösseln müssen, bis der gute Groove (jawohl! Groove. Ich bin Hippie) neuem Ungemach gewichen ist.

Zu Hause lese ich, dass es Autor/Innen gibt, die der Ansicht sind, dass der Verleger ein Vater ist, der sich zugunsten seiner Kinder einer pointierten Meinung zu enthalten habe. Nichts könnte falscher sein. Berufsverfehlung?

Und dann am Kurzromanillo weitergeschrieben. Sehr schön. Schreib ich nur zu meiner eigenen Unterhaltung das Ding. Die Geschichte eines jungen Kerls, eines Diebes, dem alles, außer den Songs von Nick Drake und Sex, egal ist, und der einen alten Kerl, dem auch alles egal ist, trifft, und der ihm hilft seinen Coup durchzuziehen. Aber nicht umsonst. Claro. Wo wär da sonst der Witz?

Im Briefkasten lag die „Zeit“, die ich nicht abonnieren wollte, und die man mir mit Rechnung doch immer weiter zusendet. Wut. Aber verborgen unter dem ausladenden Rock der „Zeit“ fand ich das Amazon-Päckchen, und darin lag das neue Album von Lucinda Williams „Blessed“.

Oh yeah, Lord. Happy Hour. Ich war „Blessed“.

Am Freitag den 13. Mai 2011.

Eine Antwort auf „I am Blessed“

  1. Ganz genau – der Koch, der Dieb, seine Frau und Lucinda! Die zu sagen pflegt: „One foot on the highway and one foot in the grave.“ Ist nicht von ihr, könnte aber von ihr sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.