Ein guter Ort für Kinder

Für Kinder sind Bezugspersonen äußerst wichtig. Es ist gut für ihre Entwicklung. Schlecht ist, zum Beispiel, ein häufiger Lehrerwechsel. Das ist gar nicht gut, darin sind sich die meisten Pädos einig. Und nun zu etwas ganz anderem.

Der Feuilletonchef des Falter, Klaus Nüchtern, hat den Staatspreis für Literaturkritik bekommen. Folgerichtig. Wer sonst, wenn nicht er? Wenn man böse sein möchte (und ich möchte es ganz besonders), könnte man sagen, na klar, Hans Dichand ist ja kürzlich verstorben.

Wo ist mein Problem? Tja, wenn ich das so genau wüsste. Vermutlich „ist dieser Preis einfach nur der letzte Nagel in der Pragmatisierungskiste beim Falter“, wie ein Poster schrieb. Das ist vielleicht mein Problem: Ich bin kein Kind mehr. Ich vertrage schon den ein oder anderen Wechsel.

Nun, wäre Österreich ein Kinderland, es wäre ein hervorragendes Land. Ein Land voller Kontinuität. Wobei hier Kontinuität auch als Euphemismus für Pragmatisierung, respektive Stillstand, durchginge. Das Vorbild für das kulturelle Österreich gibt die Sendung „Kulturzeit“ in 3 Sat. Die Schweizer und die Deutschen haben ihre Moderator/Innen schon gewechselt. Öfter. Österreich hingegen bleibt kontinuierlich. Der österreichische Moderator Ernst A. Grandits ist ein paar Jährchen älter als ich, und wenn ich mich benehme, fleißig weiter zu Fuß gehe, trainiere, nicht zu viel schlucke und so weiter, werde ich vielleicht noch einen anderen Ösi-Moderatoren erleben. Wenn ich Pech habe, ist es Klaus Nüchtern. Könnt ich mir gut vorstellen. Denn wo soll er sonst hin, der Gute? Man bleibt am Besten einfach mal kleben und rührt sich nicht.

Hat man nicht eine Ewigkeit gebraucht, bis man mal an den Trog gelassen wurde? Da zieht man den Rüssel nicht mehr freiwillig aus der Molke. Wer in Wien irgendwas ergattert, der gibt es nicht mehr her. Sei es ein Theater, ein Job oder eine Wurstsemmel.

Darum bleibt Wien eben Wien.

Für Menschen die sich gerne wie Kinder behandeln lassen, ist es ein hervorragender Ort.

2 Antworten auf „Ein guter Ort für Kinder“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.