Frohes Hehlen!

Das ist doch mal eine gute Sache. Steuerhinterzieher aufspüren. Ihnen die Penunze aus dem Köfferchen ziehen. Deutschland macht das jetzt mit Hilfe von Dieben. Aber das macht nichts. Das wurde ja schon einmal gemacht, damals mit Liechtenstein. Dann lobte man Selbstanzeigen aus und der Steuerhinterzieher zahlte seine Steuern und das war’s. Billig. Sonst geht man nämlich in den Knast.
Und Herr Schäuble meint, dass er gar nicht anders kann, als die geklauten Bankdaten kaufen, weil er schon mal welche gekauft hat, damals. So was nennt man stringente Argumentation. Außerdem sind etwa 80 % der eher linken Deutschen dafür. Nun, warum nicht. Heute meint man mit Dieb die arme Sau die im Supermarkt ne Flasche Sekt klaut. Oder ne Sonnenbrille. Derjenige der sich im Netz Musik klaut ist…ja, was ist so einer? Eigentlich auch ein Dieb. Also, warum soll ein Staat, indem Millionen Diebe leben, nicht Diebe beschäftigen, die in anderen Staaten Dinge klauen, die man zu Münze machen kann? So à la Erpressung! Das hat Potential. Auf jeden Fall.
Und wenn schon mal 80% dafür sind, ist’s ja auch legitim.
Das bewahrt die Exekutive vor gröberen Anstrengungen. Auf jeden Fall vor Arbeit und vielleicht auch vor Änderungen der Strukturen.

Dann mal frohes Hehlen, Frau Bundeskanzler!

P.S. Wie wir wissen, war Meister Schäuble auch mal ganz gut mit dem Köfferchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.