Neues von meiner Stalkerin

Heute im Geisteszentrum. Der eine oder die andere, mag sich vielleicht noch an die Story von meiner Staubsaugerstalkerin erinnern. Nachlesbar im Buch „LOG“, das nun wieder in der 2., und erweiterten Auflage, erhältlich ist. Um 4 € billiger, notabene. Für € 18.- / CHF 29,80.
Nun, damals hatte mich die Lady mit ihrem Staubsauger bedrängt, tauchte zufällig immer gerade an dem Trainingsgerät auf, an dem ich Gewichte stemmte. Das tut sie inzwischen nicht mehr. Nun ist sie bereits in der Garderobe zugange, wenn ich komme. Sie hat da was zu tun; zu putzen, zu polieren usw. Ohne Staubsauger, dafür mit Wischlappen und Mop. In der Herren-Graderobe ziehen sich die Herren um. Das kümmert sie nicht. Putzen ist das Zentrum ihres Daseins. Verständlich.

Heute wischte sie die Spinde aus. Direkt neben mir und während ich strippte. Ich machte langsam, wollte ihr die Chance geben zu verschwinden. Aber was ist schon eine gewisse Intimsphäre gegen den Putzauftrag? Nicht wahnsinnig viel. Sie blieb und wischte den Spind neben meinem aus.. Sie versuchte ein Gespräch anzubahnen. Ich war nicht interessiert. Sie ließ mir keine Wahl. Ich zog mich nackt aus und streckte ihr mein altes, nicht mehr so knackiges Hinterteil entgegen. Es wirkte. Sie verzog sich um die Ecke.

Während ich in meine Trainingsklamotten schlüpfte, überlegte ich, ob ich hier als Putzmann anheuern sollte, und mit Wischlappen und Mop die Damengarderoben zu schrubben, während sich die Ladies umziehen. Wie weit würde ich da wohlkommen? Würde ich es überhaupt überleben? Denn es gibt auch einige Kopftuchladies, mit Aufpassern, die darüber wachen, dass die Kopftücher während des Trainings nicht verrutschen.

Ich bin für Gleichberechtigung. Ich bin für gleichen Lohn, für die gleiche Arbeit. Ich bin dafür, dass auch ein Mann in den Garderoben der Ladies putzen darf. Schätze mal, dass dies kein Problem sein wird, wenn erst mal gleicher Lohn für gleiche Arbeit verwirklicht sein sollte. Und ich schätze mal, so grob über den Daumen gepeilt, dass ich dies nicht mehr erleben werde. Nicht hier, in Hausmeister-City, in Ösi-County.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.