Sunday moaning comin‘ down – Poetry

Urs Böke (*1975), lebt in Essen. Veröffentlichungen in D, A, CH.
Laut seinem Debutverleger Schweisthal „der einzige richtige
ruhrpott-rimbaud.“ Ansonsten: Poetry, Rot-Weiss Essen, Zyankali.

Beute für die Ewigkeit

Außerhalb des Schattens liegt kein Getreide.
In dieser Stadt wächst heute nichts. Fünf Kinder
kommen zu viert nach Hause zurück.
Nirgendwo Eltern, die sich noch wundern.

Nah der Brücke ihre Kreidereste auf der Straße.
In der Köttelbecke ein Brief ohne Leser.
Anne sagt Es geht kein Butzemann mehr
ohne Kalashnikov vor die Tür. Es wird spät.

Im Radio hören wir ein Surren. Eine Mutter
vergewaltigt ihren letztgeborenen Sohn. Er ist 17
und muß sich von ihr frottieren lassen.
Seine Scham liegt blank wie kein Entsetzen.

Als der Tag dann geht, lösen wir die Spannung.
Im Fernsehen werden wir Zeugen des Alltags.
Ich weiß von nichts und buchstabiere Erlösung.
Diese Welt lebt in mir. Nicht andersrum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.