Mach ich jetzt Urlaub?

Heute gingen Doblers „Rosa…“ und mein „LOG“ zum Drucker. Rosa ist ein nettes Baby, schlief auch immer fein durch. Es hat wunderschöne, kluge Augen, und es wird ein sehr schönes Mädchen werden. Man wird es allerorten mögen.
Das LOG-Baby ist das Gegenteil davon. Nur Ärger mit dem Bankert! Aber was soll man machen? Ich weiß es nicht. Ich bin ein wenig müde von der nächtlichen Aufsteherei. Andauernd wollte das LOG-Baby was anderes haben. Nix passte ihm. Aber wenn es den Monsieur Egger als Babysitter gehabt hätte, ja dann… Aber es hatte halt nur mich.

Ich glaube, ich werde mir ein paar Tage Urlaub gönnen. Na ja, vielleicht zwei oder drei.
Ich lese in den österreichischen Zeitungen, dass man es in Österreich nicht mehr weit hat. Jetzt bäumt man sich gerade noch mal ein wenig gegen die Holidiliü-Nazis auf, und der Kanzler benutzt sein Aufmucken gegen Rechts als Disziplinierungsmaßnahme gegen eigene Parteimitglieder, die ihm auf der Nase rumtanzen. Wenn das Tänzchen zu Ende ist, werden ihm auch die Holidiliüs wieder wurscht sein.
Das ist so bei den Ösis: Sie können nicht anders. Wenn nicht alles korrumpiert, verlottert und moralisch verkommen ist, fühlen sie sich irgendwie nicht im Strumpf. Dann werden sie misstrauisch. Und wähnen schon die Piefkes im Land.
Wenn’s nur so wäre. Selbst mit diesem Papst.

Mach ich jetzt Urlaub?

Eine Antwort auf „Mach ich jetzt Urlaub?“

  1. mission accomplished, herr niedermann. glückwünsch! sie haben ihr schöpfertum in die bloggosphäre erweitert, diggitalisiert u. werden es jetzt in den druck zurückholen. ich freue mich darauf. sie haben urlaub redlich verdient.
    ich mache heute auch urlaub. zu hause. mit castellaris inglorious bastArds, pynchons inherent vice und plus-riesling (4,29 EUR). ich habe mir auch die volltext gekauft, wo ein großes gejammer stattfindet über die ökonomischen schwierigkeiten von subventionierten autoren. da kann ich nur sagen: bloggt und arbeitet. und lernts was anständiges. love & peace, sauser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.